Tag-Archiv für 'musikpiraten'

#37cc Tag 6: Paniq

Am vorletzten Tag des #37cc habe ich eine Vorstellung, die ich schon letztes Jahr auf dem Zettel hatte. Da ich mich aber für sieben entscheiden musste, war es letztes Mal nicht dabei. Nun also dieses Jahr. Paniq gehört zu den sehr produktiven Künstlern im Creative Commons Bereich. Auf Jamendo sind 8 Alben aufgelistet, weitere finden sich auf der Webseite. Das aktuelle Album ist Beyond Good and Evil.

Mehr freie Musik im zweiten 37cc

Auch dieses Jahr findet wieder eine Woche für Creative-Commons-lizensierte Musik statt, das zweite Mal ein 37cc. Es ist wieder die zweite Märzwoche, vom 7.3.2011 bis zum 12.2.2011. Montag geht es also bereits los.

Das Konzept ist, dass jeder der will seine Lieblingsbands mit freier Musik in dieser Woche vorstellt – jeden Tag eine. Das kann in seinem Blog passieren oder auf identi.ca mit der Gruppe !37cc oder auf Twitter mit dem Hashtag #37cc. Damit soll freie Musik bekannter gemacht werden und dadurch größere Verbreitung erhalten.

Im letzten Jahr habe ich bereits mit sieben Vorstellungen teilgenommen, dieses Jahr will ich sieben weitere hinzufügen. Im letzten Jahr gab es übrigens mehr als 100 Bandvorstellungen.

Noten für Kinderlieder

Die Musikpiraten haben eine neue Aktion gestartet: Sie wollen möglichst alle Kinderbetreuungseinrichtungen in Deutschland mit einem Liederbuch ausstatten. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass die GEMA im Auftrag der VG Musikedition den Einrichtungen einen gebührenbehafteten Lizenzvertrag für das Kopieren von Noten für Kinderlieder anbietet. Dies hat einige Verunsicherung ausgelöst. Dem wollen die Musikpiraten abhelfen, indem sie ein Liederbuch mit gemeinfreien Kinderliedern erstellen. Die Noten sollen neu gesetzt werden, um sicher alle Ansprüche zu vermeiden. Von diesem Liederbuch sollen möglichst viele Exemplare gedruckt und an die Erzieher verteilt werden.

Wer helfen will kann dies natürlich tun. Die Musikpiraten bitten um Spenden (damit mehr Exemplare der Bücher gedruckt werden können), um Hilfe beim Setzen der Noten und um Freiwillige, die mithelfen die Verteilung der Bücher zu organisieren. Näheres sollte man direkt in ihrer Ankündigung nachlesen.