Subversive Frühlingszettel

Ich hatte ja bereits früher darauf hingewiesen, dass politische Beteiligung nicht nur aus Wahlen und Parteien besteht. Eine nette Variante wird durch einen Telepolis-Artikel beleuchtet. Darin wird von konsumkritischen Aufklebern und Flugblättern gesprochen. Eine Auflage in die Tausenden hinein ist übrigens durchaus für Privatpersonen bezahlbar. Welche Botschaften wollt ihr in der Öffentlichkeit ankleben, in Briefkästen werfen oder Menschen in die Hand drücken?