Murdoch will Newsaggregatoren ausschließen

Der vielfache Besitzer von Nachrichten- und Unterhaltungsfirmen Rupert Murdoch möchte Newsaggregatoren von den Webseiten seiner Nachrichtenmagazine ausschließen. Stattdessen setzt er darauf, Inhalte nur noch gegen Bezahlung anzubieten.

Ich denke nicht, dass ein solcher Schritt kostenlos verfügbare Inhalte im Internet schlechter oder knapper machen würde. Vielmehr bietet dies eine gute Chance für Bürgerjournalisten sich mangels der Konkurrenz besser zu entfalten. Blogger mit hohem journalistischen Anspruch sollten daher Murdoch in dieser Entscheidung unterstützen.

Und Nachrichtenaggregatoren wie Google News haben unter den Bloggern und anderen Nachrichtenmedien auch weiterhin genug Auswahl, um ein umfassendes Angebot zu machen.


1 Antwort auf „Murdoch will Newsaggregatoren ausschließen“


  1. 1 Das Phantom vom Leistungsschutzrecht « Mnementh Pingback am 23. November 2009 um 1:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.